f Aktiv gegen Rechtsextremismus
🔍Suchen
Möchten Sie ein thüringisches Kleinod im Saaletal kennenlernen?

Kahla, die Porzellanstadt am Fuße der Leuchtenburg und Geburtsstadt Johann Walters, „Urkantor" der evangelischen Kirche.
Lassen Sie die über 1000 jährige Geschichte Kahlas aufleben und kommen Sie mit auf einen Spaziergang durch die historische Altstadt mit ihren liebevoll restaurierten Gebäuden und der nahezu vollständig erhaltenen und sanierten Stadtmauer. Auch außerhalb der Innenstadt kann man viel Sehenswertes in der näheren Umgebung Kahlas entdecken: die liebliche Thüringer Landschaft des mittleren Saaletals, die Leuchtenburg - Königin des Saaletals - und das Rieseneck, eine der besterhaltenen barocken Jagdanlagen Europas erwarten Sie.

Herzlich willkommen in Kahla.

Jan Schönfeld
Bürgermeister Stadt Kahla

aktuelle Nachrichten:


Wahlbekanntmachung: 7. Thüringer Landtag am 27.10.2019
Alle Wahlbenachrichtigungen wurden versendet.
Wer eine Wahlbenachrichtigung erhalten hat,
kann am Sonntag, den 27.10.2019 im Wahllokal direkt zur Wahl gehen.

Beantragung der Briefwahlunterlagen (Wahlscheine):

Folgen Sie dem Link bitte nur,
wenn
Sie am Wahltag verhindert sind,
oder mit Briefwahl wählen möchten:
Briefwahlunterlagen beantragen.


Vollsperrung Bachstraße Straße
2. Bauabschnitt Erneuerung Grundstückzufahrten:


Infolge der Erneuerung der Grundstückszufahrten über den Reinstädter Bach wird die Bachstraße im Bereich zwischen Bergstraße und Schulstraße für ca. 3 Wochen gesperrt.
Die Arbeiten beginnen voraussichtlich am 30.09.2019.
Die Nahkauffiliale ist über die Schulstraße/Hermann-Koch-Straße mit dem Auto erreichbar.

Die Zufahrt zu den Geschäften:
Evys Grilleck, Firma Eißmann, Blumen Krug und Getränkemarkt Sagasser ist über die Bahnhofstraße - Bachstraße gewährleistet.
Wir bitten alle Anwohner, Gäste, Geschäftsinhaber und Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Bauamt Kahla                                                                                                                                                    

Stellenausschreibung:

Die Stadtverwaltung bietet zum 01.08.2020

einen Ausbildungsplatz
zur/zum Verwaltungsfachangestellten


an.

Alle weiteren Details finden Sie hier.                                                                                                                      

Unterwegs im Reinstädter Grund:

Ein Bericht aus der Region - MDR Fernsehen vom 10.11.2018:
BILD BESCHREIBUNG
Video verfügbar bis: 10.11.2019 ∙ 19:24 Uhr.

weitere Veranstaltungstipps aus der Region:
thueringer-tischkultur.de/event/                                                                                                                      


Wahlbekanntmachung: 7. Thüringer Landtag am 27.10.2019
Bekanntmachung über die Auslegung des Wählerverzeichnisses und die Erteilung von Wahlscheinen für die Wahl zum 7. Thüringer Landtag am 27.10.2019:
  1. Das Wählerverzeichnis zur Thüringer Landtagswahl für die Gemeinde - die Wahlbezirke der Gemeinde Stadt Kahla liegt in der Zeit vom 07.10. - 11.10.2019 (20. bis 16. Tag vor der Wahl) während der Dienststunden:
    • Montag von 09:00 - 12:00 Uhr
    • Dienstag von 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
    • Donnerstag von 09:00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr

    in der Stadtverwaltung Kahla, Markt 10, 07768 Kahla, Zimmer 4 (barrierefrei) zu jedermanns Einsicht aus. Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich. Wahlberechtigte können verlangen, dass in dem Wählerverzeichnis während der Auslegungsfrist ihr Geburtsdatum unkenntlich gemacht wird.
    Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

  2. Wer das Wählerverzeichnis für unrichtig oder unvollständig hält, kann während der Auslegungsfrist,
    spätestens am 11.10.2019 (16. Tag vor der Wahl) bis 12:00 Uhr, beim Bürgermeister der Stadt Kahla, Markt 10, 07768 Kahla Einspruch einlegen.
    Der Einspruch kann schriftlich oder durch Erklärung zur Niederschrift eingelegt werden.

  3. Wahlberechtigte, die in das Wählerverzeichnis eingetragen sind, erhalten bis spätestens zum 06.10.2019 (21. Tag vor der Wahl) eine Wahlbenachrichtigung.
    Wer keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt wahlberechtigt zu sein, muss Einspruch gegen das Wählerverzeichnis einlegen, wenn er nicht Gefahr laufen will, dass er sein Wahlrecht nicht ausüben kann.
    Wahlberechtigte, die nur auf Antrag in das Wählerverzeichnis eingetragen werden und die bereits einen Wahlschein und Briefwahlunterlagen beantragt haben, erhalten keine Wahlbenachrichtigung.

  4. Wer einen Wahlschein hat, kann an der Wahl im Wahlkreis 35, Saale-Holzland-Kreis durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlraum dieses Wahlkreises oder durch Briefwahl teilnehmen.

  5. Einen Wahlschein erhält auf Antrag:
    • 5.1 ein in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,
    • 5.2 ein nicht in das Wählerverzeichnis eingetragener Wahlberechtigter,
      • wenn er nachweist, dass er ohne sein Verschulden die Antragsfrist auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis nach § 16 Abs. 1 der Thüringer Landeswahlordnung bis zum 06.10.2019 (21. Tag vor der Wahl) oder die Einspruchsfrist gegen das Wählerverzeichnis nach § 19 Abs. 2 des Thüringer Landeswahlgesetzes bis zum 11.10.2019 (16. Tag vor der Wahl) versäumt hat.
      • wenn sein Recht auf Teilnahme an der Wahl erst nach Ablauf der Antragsfrist nach § 16 Abs. 1 der Thüringer Landeswahlordnung oder der Einspruchsfrist nach § 19 Abs. 2 des Thüringer Landeswahlgesetzes entstanden ist. Oder
      • wenn sein Wahlrecht im Einspruchsverfahren festgestellt worden und die Feststellung erst nach Abschluss des Wählerverzeichnisses zur Kenntnis der Gemeinde gelangt ist.

    Wahlscheine können von im Wählerverzeichnis eingetragenen Wahlberechtigten bis zum 25.10.2019 (2. Tag vor der Wahl) 18.00 Uhr, bei der Gemeinde mündlich, schriftlich oder elektronisch beantragt werden.
    Im Falle nachweislich plötzlicher Erkrankung, die ein Aufsuchen des Wahlraumes nicht oder nur unter nicht zumutbaren Schwierigkeiten möglich macht, kann der Antrag noch bis zum Wahltag, 15:00 Uhr, gestellt werden. Versichert ein Wahlberechtigter glaubhaft, dass ihm der beantragte Wahlschein nicht zugegangen ist, kann ihm bis zum Tage vor der Wahl, 12:00 Uhr, ein neuer Wahlschein erteilt werden.
    Nicht in das Wählerverzeichnis eingetragene Wahlberechtigte können aus den unter 5.2 Buchstaben a) bis c) angegebenen Gründen den Antrag auf Erteilung eines Wahlscheins noch bis zum Wahltag, 15:00 Uhr, stellen.
    Wer den Antrag für einen anderen stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich bei der Antragstellung der Hilfe einer anderen Person bedienen.

  6. Ergibt sich aus dem Wahlscheinantrag nicht, dass der Wahlberechtigte vor einem Wahlvorstand wählen will, so erhält er mit dem Wahlschein zugleich:
    • einen amtlichen Stimmzettel des Wahlkreises,
    • einen amtlichen Stimmzettelumschlag,
    • einen amtlichen, mit der Anschrift, an die der Wahlbrief zurückzusenden ist, versehenen roten Wahlbriefumschlag und
    • ein Merkblatt für die Briefwahl.

    Der Wahlberechtigte kann die Briefwahlunterlagen nachträglich bis spätestens am Wahltag, 15:00 Uhr, anfordern. Die Abholung von Wahlschein und Briefwahlunterlagen für einen anderen ist nur im Falle einer plötzlichen Erkrankung zulässig, wenn die Empfangsberechtigung durch schriftliche Vollmacht nachgewiesen wird und die Unterlagen dem Wahlberechtigten nicht mehr rechtzeitig durch ein Postunternehmen übersandt oder amtlich überbracht werden können.

    Bei der Briefwahl muss der Wähler den Wahlbrief mit dem Stimmzettel, dem Stimmzettelumschlag und dem Wahlschein so rechtzeitig an die angegebene Stelle absenden, dass der Wahlbrief dort spätestens am Wahltage bis 18.00 Uhr eingeht.

    Der Wahlbrief wird im Bereich der Deutschen Post AG als Standardbrief ohne besondere Versendungsform unentgeltlich befördert. Er kann auch bei der auf dem Wahlbrief angegebenen Stelle abgegeben werden.

Kahla, den 01.09.2019

Schönfeld
Bürgermeister

Mietangebot Gewerbefläche in der Stadt:

Objektdaten des Gewerbeobjektes:
Ladenfläche: 100 m²
Lager/Küche: 20 m² vorhanden
Parkmöglichkeit: ja
Anschrift des Ladenlokals: Roßstraße 9, 07768 Kahla
Leerstehend ab: 01.10.2019
Letzte Nutzung: 30.09.2019 (als Büro)
Mietpreis: 300 €

Eigentümer/Vermieter:
Kluge Jacqueline
Telefon: 036424 50320
Mobil: 0170 5205987
E-Mail: dr.egulk@freenet.de

Verantwortlich: Eigentümer/Vermieter - Kluge Jacqueline

Händler für den Weihnachtsmarkt in Kahla gesucht:

In Kahla wird am 2. Advent, den 08.12.2019 von 10 bis 18 Uhr traditionell ein Weihnachtsmarkt organisiert. Im Rahmen der Veranstaltung sucht die Stadtverwaltung Kahla noch Händler, Handwerker und Kunsthandwerker, die den Markt mit interessanten Angeboten bereichern. Bewerbungen sind bis zum 31.05.2019 schriftlich an die „Stadtverwaltung Kahla, Markt 10, 07768 Kahla“ oder per E-Mail an „haushalt@kahla.de“ einzureichen. Die Bewerbung muss aussagekräftig sein und mindestens folgenden Inhalt aufweisen:

  • Vollständige Bewerberdaten (vor allem Name, Anschrift).
  • Eine genaue Beschreibung des Angebotes. Bevorzugt berücksichtigt werden Handwerker, welche ihr Handwerk vor Ort vorführen. Händler mit Damen- und Herrenbekleidung werden nicht zugelassen.
  • Die Maße des Verkaufsstandes mit und ohne Überständen.
  • Ein Foto des Verkaufsstandes ist beizufügen.
  • Die benötigten Medienanschlüsse (Strom, Wasser).

In begrenzter Stückzahl können Verkaufsstände (ca. 3 m x 2 m) angemietet werden.

Stadt Kahla

Hinweise:

Für den Inhalt der Bekanntmachungen auf dieser Seite
sind ausschließlich die jeweiligen Veranstalter verantwortlich.

Fehlende Nachrichten bitte melden an: admin@kahla.de # 00030394.
Stadtverwaltung Kahla, Markt 10, 07768 Kahla ·
Telefon: +49 36424 77100 · E-Mail: stadt@kahla.de