f Aktiv gegen Rechtsextremismus
🔍

Artikel 90 für Ausgabe 20/2013 der Kahlaer Nachrichten - Die Traukirche von Johann Sebastian Bach und das Drei-Monarchen-Denkmal in Dornheim bei Arnstadt:

Der kleine Ort Dornheim wurde erstmals 815 in einer Urkunde des Klosters Hersfeld erwähnt. Funde in dieser Gegend belegen aber bereits Siedlungen in der Jungsteinzeit. Sicher spielte die besondere Fruchtbarkeit der Böden für eine frühe Landwirtschaft eine große Rolle. Schon im 9. Jahrhundert ist in Dornheim eine einfache Holzkirche nachgewiesen. Sie wurde im 12. Jahrhundert neu errichtet und im 15. Jahrhundert räumlich erweitert.
Bachtraukirche St. Batholomäus Dornheim
Auch in den Folgejahrhunderten fanden nach Brand und Statikproblemen bauliche Veränderungen statt.
Die Kirche St. Batholomäus war ursprünglich recht einfach ausgestattet.
Aus dieser Zeit sind einige wertvolle Altare
Schnitzaltar Bachkirche Dornheim
und ein Epitaph noch heute erhalten und wurden in den letzten Jahren liebevoll restauriert.
Der Kanzelaltar an der Ostwand entstand erst 1724 durch den schwarzburgischen Hofbildhauer Christoph Meil.
Kanzelaltar Bachkirche Dornheim

Ein Blickfang ist die im Grundaufbau bereits im 18. Jahrhundert entstandene Orgel.
Orgel Bachkirche Dornheim
Sie wird in der heutigen Zeit von Organisten aus aller Welt in Konzerten gespielt. Die Akustik in der Kirche ist ausgezeichnet.
Diese Tatsachen bewirken in heutiger Zeit einen regen Touristenzulauf in Dornheim.
Zum einen liegt der Ort als offizielle Anlaufstelle an einem der neuen immer attraktiver werdenden Pilgerwege, aber immer noch ist die Tatsache der Eheschließung Johann Sebastian Bachs in der Dornheimer Kirche der Hauptanziehungspunkt dieses Gotteshauses für Besucher.
Am 17. Oktober 1707 fand hier die viel beachtete Trauung von Johann Sebastian Bach mit seiner Cousine 2. Grades Maria Barbara Bach aus Gehren statt.
Bei einer sehr interessanten Führung durch den Vorsitzenden des Freundeskreises erfährt man, dass die Trauung durch den mit Bach befreundeten Dornheimer Pfarrer Johann Lorenz Stauber vorgenommen wurde.
Bach war in dieser Zeit bereits ein bekannter Organist und Komponist. Im gleichen Jahr hatte er in der Kirche St. Blasii in Mühlhausen die Stelle als Organist übernommen. Die dort gute Bezahlung dieser Tätigkeit ließ die Eheschließung mit der ihm seit längerem bekannten ebenfalls musikalisch begabten Cousine zu. Sieben Kinder entstammten dieser Ehe, u. a. die bekannten Musiker Friedemann und Philipp Emanuel.
Dank engagierter Bürger und großer finanzieller Zuwendungen ist die vor der Wende weitgehend dem Verfall preisgegebene Kirche seit 1999 wieder ein Schmuckstück von Dornheim.
Geschichte wurde im Ort auch insbesondere am 26. Oktober 1813 geschrieben. Nach der erfolgreichen Völkerschlacht bei Leipzig trafen sich hier die verbündeten Monarchen Zar Alexander I. von Russland, Kaiser Franz II. von Österreich und König Friedrich Wilhelm III. von Preußen, um das weitere Vorgehen gegen Napoleon abzustimmen. Diese Zusammenkunft ist wegen ihrer außerordentlichen Bedeutung in die Geschichte als „Drei-Monarchen-Treffen“ eingegangen.
Dreimanarchendenkmal Dornheim
Am Ortsausgang erinnert ein Denkmal sowie ein Brunnen an dieses Ereignis.
Brunnen am Dreimonarchendenkmal Dornheim

Heinz Arlitt
Heimatgesellschaft

Stadtverwaltung Kahla, Markt 10, 07768 Kahla ·
Telefon: +49 36424 77100 · E-Mail: stadt@kahla.de