f Aktiv gegen Rechtsextremismus
🔍

Artikel 16 für Kahlaer Nachrichten Nr. 15/2008 - Die Ordensburg Liebstedt:

Nordöstlich von Weimar, im kleinen Dorf Liebstedt, gibt es ein sehenswertes Wasserschloss, die Ordensburg Liebstedt.
Ordensburg Liebstedt
Wie in vielen Orten unserer Heimat festzustellen, wurde auch Liebstedt urkundlich erstmals in den Urkunden des hessischen Klosters Fulda im Jahre 876 - also im gleichen Jahr wie Kahla - erwähnt. Die einflussreiche Ritterfamilie von Liebstedt übergab 1331 die Wasserburg an den Deutschen Ritterorden, der hier eine Komturei (Verwaltungsbezirk) errichtete. Die geistlichen Ritterorden waren eine Verbindung des mönchischen und ritterlichen Geistes des Mittelalters. Sie entstanden während der Kreuzzüge. Der jüngste Orden war der Deutsche Ritterorden. 1809 löste Napoleon den Orden auf.
Nach Abzug der Franzosen diente das Schloss als Kammergut des Königshauses Sachsen. Mit der Gründung Thüringens 1920 wurde es Staatsgut, danach Stiftsgut der Uni Leipzig und später volkseigen. Liebstedt lag früher an einer alten wichtigen Handelsstraße (Kupferstraße). Sie verband Venedig im Süden mit Hamburg im Norden. Die Reisenden mussten bei Nutzung des Handelsweges unmittelbar durch das Burginnere. Heute ist das Wasserschloss die einzige noch erhaltene europäische Durchgangsburg. Allein das unterstreicht ihre geschichtliche und bauliche Bedeutung.
Mehrere Wassergräben und Wälle schützten gleichzeitig auch einen Teil des Ortes.
Wallgraben beim Wasserschloss Ordensburg Liebstedt
Die Innenburg (Kernburg) konnte man nur über Zugbrücken erreichen.

Wunderbar restauriert sind der Kapitelsaal
Kapitelsaal Ordensburg Liebstedt
und viele weitere Räume der Burg, die seit einigen Jahren ein Museum beherbergen.

Die Ordensburg Liebstedt dient heute vor allem der Durchführung von Veranstaltungen in der Region, sie kann aber auch, z.B. der Kapitelsaal oder die Brennerei, für private Feierlichkeiten genutzt werden.
Bis Oktober ist die Burg außer Montags täglich geöffnet, am Wochenende nur nachmittags.

Als Fahrstrecke wäre zu empfehlen die B7 von Jena in Richtung Weimar, in Umpferstedt rechts ab Richtung Apolda, dann links weg.

Heinz Arlitt
Heimatgesellschaft

Stadtverwaltung Kahla, Markt 10, 07768 Kahla ·
Telefon: +49 36424 77100 · E-Mail: stadt@kahla.de