f Aktiv gegen Rechtsextremismus
🔍

Kahla Digital: Infos zu Telefon, DSL, Internet, Mobilfunk, mobilem Internet, TV sowie Freifunk Kahla:



Antennenanlage Dohlenstein Kahla (Foto: 5. Juni 2013)
Festnetz Telefonie & Internet (DSL):

In Kahla ist flächendeckend Telefonie und schnelles Internet über DSL/ADSL von 2 bis 25 Mbit/s verfügbar. Lokale Anbieter sind unter anderem T-Online, Versatel, Arcor und 1&1 (die Liste ist nicht abschließend).

ADSL-Router müssen in der Regel den folgenden Standard unterstützen: ADSL 2+ (ITU G.992.5) Annex B

Die Stadt Kahla hat ende 2016 einen Beschluss zum Breitbandausbau gefasst. Ziel ist es die Geschwindigikeit auf mind. 50 Mbit/s zu steigern. Genutzt werden hier Fördermittel vom Land und Bund.
Ein genauer Termin für die Umsetzung steht hier jedoch noch nicht fest.

Mobilfunk:

In Kahla sind alle 4 großen Mobilfunknetze vertreten mit verschiedenen Leistungen.
  • T-Mobile (D1) - GPRS, EDGE und UMTS (3G)
  • Vodafone (D2) - GPRS, EDGE und UMTS (3G)
  • O2 - Geschwindigkeit GPRS und EDGE.
  • E-Plus - Geschwindigkeit GPRS und EDGE in Löbschütz teilweise eingeschränkter Empfang.

LTE/4G/H+:

Der neue schnelle Mobilfunkstandard ist Standortabhängig auch in Kahla verfügbar.
Der nächste Versorgungsstandort von Vodafone befindet sich in Schöps.
Auch über T-Mobile und O2 ist LTE verfügbar.
In Randgebieten von Kahla (Richtung Jena) ist darüber schnelles mobiles Internet (mit DSL vergleichbar) verfügbar.

TV Antennengemeinschaft GAA Dohlenstein:

Digitalfernsehen/HD-TV Infos:
Mit der Umstellung auf digitales Fernsehen zum 1.5.2012 werden nur noch 16 Sender vom digitalen Empfang ins analoge zurück verwandelt und ins Kabel Netz der Antennengemeinschaft eingespeist. Es ist dann also weiterhin möglich, analog Fernsehen zu schauen. Seit dem 1. Mai 2012 sind folgende Sender verfügbar:
  • Kika
  • RTL
  • Phönix
  • N24
  • Kabel 1
  • SAT 1
  • BR 3
  • ZDF
  • ARD
  • Pro 7
  • QVC
  • MDR
  • Eurosport
  • HSE 24
  • Chanel21
  • Kahla TV

Wer mehr Sender empfangen möchte, muss auf digitalen Empfang umstellen.
Hier gibt es folgende Möglichkeiten:
  1. Alten Fernseher behalten und einen digitalen Kabelreceiver anschaffen (DVB-C).
    Hinweis: Diese digitalen Receiver kann man oft auch verwenden, um an einem normalen Flachbild-Monitor mit HDMI-Eingang den TV-Empfang nach zu rüsten.
    Empfehlenswerte Geräte finden sie z. B. hier.
  2. Oder einen neuen Fernseher anschaffen, bei dem ein DVB-C Empfänger bereits eingebaut ist.

Ansprechpartner Antennengemeinschaft:
GAA Dohlenstein, Herr Becker, Telefon: 23285

Freifunk Kahla:

Seit dem 11.5.2016 besteht in der Stadt Kahla die Möglichkeit über Freifunk kostenlos das Internet zu nutzen. Das Netz befindet sich derzeit noch im Aufbau. Derzeit wird noch das Backend der Community saar.freifunk.net genutzt, wie man unschwer an der WLAN-Kennung erkennen kann. Wir verwenden diese, da die Saarland Community sehr aktiv ist. Eine ständig aktuelle Firmware wie auch eine schnelle Unterstützung für neue Geräte sprechen für diese Community. Weiterhin stehen wir mit der Saarland Community in sehr gutem Kontakt. Zukünftig ist geplant entweder eine eigene Unterdomain zu verwenden oder gar eine eigene Community aufzustellen. Zum Aufbau einer eigenen Community bzw. um den Netzausbau noch weiter vorran zu bringen werden noch lokale Mitstreiter gesucht.

Derzeit stellt die Stadt Kahla am Rathaus (einschließlich dem angrenzenden Markt), am Bauhof, in der Bibliothek und in der Feuerwehr ihren Internetanschluss für kostenlosen Freifunk zur Verfügung. Der Router am Bauhof versorgt hier auch den Vorplatz vor dem Rosengarten. Die Router bei der Feuerwehr versorgen neben der Feuerwehr, auch das umliegende Bahnhofsgelände.
Die Standorte Rathaus und Bauhof sind direkt miteinander verbunden. Beide Standorte verfügen jeweils über einen eigenen DSL-Anschluss, so dass hier die Ausfallsicherheit im Freifunknetz schon etwas gesichert ist. Der Freifunk-Knoten in der Bibliothek ist derzeit der schnellste, dieser stellt ungedrosselt ca. 9300 kbit/s für den download und ca. 1340 kbit/s für den upload zur Verfügung.

Ich will mit machen. Welche Geräte werden empfohlen?
Was muss ich beachten?

Zunächst benötigt man einen geeigneten Router. Dieser wird dann im Anschluss mit der Firmware der Freifunk Community bespielt (hier findet ihr dazu eine Anleitung).

Insbesondere sind hier die Router von TP-Link zu empfehlen. Diese sind relativ Preiswert. Weiterhin kann man diese auch relativ leicht wieder zurück auf die original Firmware zurück flashen. Auch haben diese Router einen Rettungsmodus, sollte doch mal etwas schief gehen, so kann man diese Geräte in der Regel immer wieder neu beleben.

folgende Geräte werden empfohlen:
Für den Betrieb indoor (z. B. hinter dem Fenster):
TP-Link TL-WR1043ND
Dieser Router hat eine schnelle CPU (720MHz), viel RAM (64MB) und vor allem einen im Vergleich zu anderen Routern großen Flash-Speicher (8MB), daher ist man da relativ Zukunftssicher.

Für den preiswerten Einstieg indoor (z. B. hinter dem Fenster):
TP-Link TL-WR841N oder TP-Link TL-WR841ND (gleiches Modell nur abnehmbare Antennen.)
Die Router haben eine CPU mit 560 Mhz, Speicher und Flash sind knapp nur 32MB RAM, 4MB Flash.

Für den outdoor Bereich, also im freien:
TP-Link CPE210
Dieser hat eine CPU mit 560MHz, sowie ausreichend RAM (64MB) und Flash-Speicher (8MB). Der Router wird mit einem PoE-Adapter geliefert.

Wo kann ich noch freie Zugänge finden?
Es gibt in Deutschland zurzeit ca. 250 lokale Communitys mit über 30.000 freien Zugängen, die einfachste Möglichkeit einen Zugang zu finden ist über die Freifunk-Karte (diese gibt es auch als Android Handy App).

Wer finanziert Freifunk?
Die Stadt Kahla stellt hier derzeit nur ihre Internetanschlüsse bereit - dabei entstehen abgesehen von den Stromkosten von nur ca. 5 € pro Router im Jahr keine weiteren Kosten.

Was ist Freifunk?
Freifunk soll ein Bürgernetz sein, sprich es soll von lokalen Bürgern aufgebaut, betreut und getragen werden. Einige Router die derzeit in der Stadt und im Rathaus stehen gehören auch nicht der Stadt, diese sind private Dauerleihgaben. Der weitere Netzausbau muss von lokalen Community Mitgliedern geschehen.

Ich habe noch weiter Fragen und möchte mitmachen, an wen kann ich mich wenden?
Das derzeitige freifunk-Netz der Stadt Kahla betreut Herr Schröder, erreichbar über admin@kahla.de.
Stadtverwaltung Kahla, Markt 10, 07768 Kahla ·
Telefon: +49 36424 77100 · E-Mail: stadt@kahla.de