Kahla Thüringen: die Porzellanstadt am Fuße der Leuchtenburg.

Chronik 2005

Januar
Am 03. Januar brannte ein Haus in der Töpfergasse. Die Ursache war Brandstiftung.

Am 06. Januar haben sich zum Drei-Königs-Tag Sternsinger aus Kahla auf den Weg gemacht um Spenden für die Flutopfer in Südostasien zu sammeln. In ihren Spendenbüchsen sammelten sich über 200 Euro an.

Die Kahlaer Wandergruppe zieht Bilanz: Im Vergangenen Jahr führte sie 17 Touren durch, mit 218 Kilometern insgesamt. Teilgenommen haben 468 Wanderfreunde.

Starker Schneefall Mitte Januar. Die Mitarbeiter des Bauhofes hatten alle Hände voll zu tun. Räumfahrzeuge mussten eingesetzt werden, um Straßen, auch Trappen und Gehwege am Wochenende zu beräumen.

Die Spielplätze im Freibad, am Gries und am Marterturm erhalten neue Spielgeräte. Durch die Spende von 10.000 Euro eines Gönners wurde das möglich.

Februar
Eine neue öffentliche Toilette wurde im Hof des Rathauses eingebaut.

Der Ausbaus der Neustädter Straße wird fortgesetzt.

Mehrheitlich hat sich der Kahler Stadtrat für den Beitritt der Stadt Kahla zum Kahlaer Partnerschaftsverein e.V. ausgesprochen. Der Verein besteht seit 2002.

Neben den Kontakten mit der Partnerstadt Schorndorf seien auch Beziehungen nach Polen und Tschechien geplant.

März
Kahlas große Unternehmen, die Griesson-de Beukelaer und die Kahla/Thüringen Porzellan GmbH gehen aufeinander zu. In den  Werksverkäufen weisen große Plakate auf den Nachbarn hin.

Der Sänger Mario Scherzer aus Kahla hat mit seinem Lied „Bleib hier“ in der Hitparade bei MDR 1 auf Platz zwei geschafft.

Die Stadt Kahla plant für 2005 zwei neue Kindergartengruppen.

Der Grund sind die steigenden Kiderzahlen. So wurden im vergangenen Jahr 70 Kinder geboren. In den Jahren zuvor lag die Zahl bei etwa 60 Kindern.

Die älteste Kahlaer Bürgerin, Frau Hilda Schilling, ist am 26.02.2005 im Alter von 106 Jahren in Hummelshain verstorben

April
Die Kahlaer Firma „Werkzeug- und Industrieservice“ feiert ihr 10-jähriges Betriebsjubiläum. Neueste Anschaffung ist eine CNC-gesteuerte Werkzeugschleifmaschine.

Mai
Seit Mitte April sind in Kahla acht Ein-Euro-Jobs geschaffen worden. Aufgabe der Beschäftigten ist die Verschönerung des Stadtbildes sowie die Erneuerung der Beschilderung der Wanderwege.

Die 55. Wiederkehr ihrer Schulentlassung haben ehemalige Schüler der „Volksschule“ in Kahla gefeiert. Von den ehemaligen drei Schulklassen des Jahrganges 1935/36 waren insgesamt 47 Männer und Frauen gekommen.

Der Stadtrat stimmt dem Belegungsplan der Kindertagesstätten einstimmig zu.

Demnach können künftig der DRK Kindergarten „Märchenland“ und der Kindergarten „Geschwister Scholl“ in der Trägerschaft der evangelischen Kirchgemeinde vier Gruppen aufweisen. Bislang waren es jeweils nur drei.

Juni
Eine 50-jährige Partnerschaft der evangelischen Kirchgemeinden Kahla und Schorndorf soll in Kahla gefeiert werden. Die Partnerschaft hat Diakon Walter Meng aus Stuttgart bereits 1955 in die Wege geleitet.

Aber die Partnerschaft zwischen den beiden Kommunen Kahla und Schorndorf besteht erst seit dem 11. Januar 1991

Teller und Tassen mit Samtbezug oder Silikon locken die Fernsehsendung „Welt der Wunder“ nach Kahla. Zuvor schaute sich Moderator Hendrik Hey aus München in der Kahla/Thüringen Porzellan GmbH um. Die Kahla/Thüringen Porzellan GmbH gilt für ihn als Vorzeigeunternehmen Ost.

Uwe Sierks aus Kahla kann sich zu den dienstältesten Schwimmmeistern zählen. Am 01. August ist er 45 Jahre im Wasserdienst tätig. In engem Kontakt steht er zu der Deutschen-Lebensrettungsgesellschaft Ortsgruppe Kahla.

Der Schulhof des Leuchtenburg-Gymnasiums wird in der großen Pause zur Sportarena. Dicht umringt ist der Basketballkorb, im Schatten wird Badminton gespielt Eine „Bewegungsfreudige Schule“ die den Bewegungsdrang der Kinder fördert.

Die Zahl der frisch sanierten Hausfassaden in Kahlas Innenstadt nimmt ständig zu. Grund dafür ist das Kommunale Förderprogramm der Stadt Kahla.

Juli
Das Autohaus Dünkel konnte gleich drei Jubiläen feiern. Das Unternehmen besteht seit 60 Jahren. Seit 15 Jahren ist es Opel-Partner und vor 10 Jahren zog das Team um Volker Dünkel ins Kahlaer Gewerbegebiet „Im Camisch“.

Kahlas Ehrenbürgerin Schwester Magdalena Linke ist am 19. Juli im Alter von 90 Jahren verstorben. Sie war aktiv in der Mütterberatung, bei den Schulimpfungen, den Ferienlageruntersuchungen, bei den Heimanträgen oder in der Kommission Gesundheits- und Sozialwesen und bis zuletzt in der Heimatgesellschaft tätig.

In der Sparkasse begannen umfangreiche Baumaßnahmen. Die Räume werden vollkommen neu gestaltet. Trotz Baumaßnahmen geht der Geschäftsbetrieb ohne Einschränkungen weiter.

In das neue Wohnhaus für behinderte Menschen des Saalebetreuungswerkes der Lebenshilfe Jena in der Turnerstraße ist Leben eingezogen. Derzeit haben 21 Bewohner im Alter von

21-50 Jahren ihre Einzel- bzw. Doppelzimmer bezogen. Insgesamt stehen 27 Plätze zur Verfügung.

August
Die B&S-Bürosysteme GmbH in Kahla ist mit dem Gütesiegel „1a Fachhändler 2005“ ausgezeichnet worden.

Zu wahren Volksfesten gestaltete sich am Samstag, dem 06. August die Begrüßung zweier von einer 4-jährigen „Walz“ heimkehrenden Zimmergesellen auf dem Kahlaer Marktplatz.

Die immer wieder mit Schauern und Gewittern durchwachsene Witterung hat dafür gesorgt, dass die Getreideernte stockt. Die Zeit drängt, weil Mitte August die Felder abgeerntet sein müssen.

Freiwillige Helfer der Jugendfeuerwehren aus Kahla und Lindig haben am 25. August beim Pflastern des neuen Hubschrauberlandeplatzes geholfen. Die Aktion fand im Rahmen des 1. Kahlaer Freiwilligentages der Bürgerstiftung „Zwischenraum“ statt.

Ein neues Wohnhaus für behinderte Menschen wurde in der Turnerstraße feierlich eingeweiht. Die Bewohner dieses Gebäudes freuten sich riesig über ihr neues Heim.

Kahlas Weinkönig Ralf Bergmann hat zum 3. Kahlaer Weinfest seinen Titel verteidigt. Er musste sich gegen sechs Kontrahenten durchsetzen.

Sanierungsarbeiten an der Kahlaer Stadtkirche gehen weiter. Kosten der Sanierung etwa 140.000 Euro. Gebaut wird an der Stadtkirche „St. Margarethen“ seit November 2002.

Oktober
Der Kreistag in Eisenberg hat eine Gruppe Schüler der Kahlaer Staatlichen Regelschule, „Heimbürgeschule“, mit dem begehrten Umweltpreis 2005 ausgezeichnet.

Die Kirchgemeinden Schorndorf und Kahla haben vor 50 Jahren den Grundstein für ihre Partnerschaft  gelegt und dieses Ereignis gefeiert.

Für den Verbraucher eröffnet Lidl am 07. November  in der Christian-Eckert-Straße 38 eine neue Filiale des Lebensmittelmarktes ihre Pforten. Auf einer großen Verkaufsfläche bietet der Lidl-Lebensmittelmarkt eine Sortimentsauswahl mit über 1.200 verschiedenen Artikeln.