Kahla Thüringen: die Porzellanstadt am Fuße der Leuchtenburg.

Gästebuch, hinterlasst eure Spuren...

Nachricht 21-30 von 47.
08-02-2012 11:19
Frank
Ich kann nicht ganz nachvollziehen, was das Titelfoto aussagen soll. Die Leuchtenburg gehört doch zu Seitenroda, wie auch auf dem Bild zu erkennen ist. Gibt es denn keine winterlichen Bilder von Kahla?

Admin:
Die Leuchtenburg gehört der Stiftung Leuchtenburg und liegt in der Flur zu Seitenroda, aber auch uns Kahlaern liegt sie am Herzen.
Denn auch von Kahla aus ist die Leuchtenburg über mehrere Wanderwege, so z.B. über den interessanten Dohlenstein, gut zu erreichen.

Kahla mit über 7000 Einwohnern als nächst größere Stadt ist ebenso interessant.
Die Entfernung von Kahla-Mitte bis zur Burg bzw. dem Dorf Seitenroda mit rund 200 Einwohnern beträgt mit dem Auto nur rund 4,5 km. Zu Fuß ist die Strecke sogar nur rund 3 km lang.

Darum möchte die Stadt Kahla auf dieses schöne touristische Ziel hinweisen.
01-12-2011 17:40
Manuela Winkler ( Bad Lobenstein ) manu_winkler <at> hotmail <dot> de
Hallo,

ich schreibe in eigener Sache und hoffe mir...hier Hilfe zu finden. Das gilt besonders den Einwohnern von Kahla.

ich bin auf der Suche nach einer Sandra Teubner und deren Sohn Kenneth, den sie am 23. oder 24.Juli in Jena zur Welt gebracht hatte. Der Kleine lag ca. 1-2 Wochen in der Kinderklinik in Jena. Mein Sohn lag zu der selben Zeit auf der gleichen Station und im gleichen Zimmer. So haben wir uns kennen gelernt und auch gleich super verstanden. Nun ist aber seit einiger Zeit leider der Kontakt abgebrochen. Sie ist wohl umgezogen und unter der mir bekannten Telefonnummern erreiche ich sie nicht mehr.

Vielleicht könnte mir hier jemand helfen und den Kontakt zu ihr herstellen? Oder noch anders, wie kann ich die Adresse herausfinden? Wo kann ich mich hin wenden?

Ich wäre Euch sehr dankbar für die Unterstützung.

Bitte schreibt mir an die angegebene Emailadresse

lg
Manuela
21-11-2011 15:03
Mitbürger ( Kahla ) pepe48 <at> yahoo <dot> de
Admin: Ich gehe davon aus das die Gebäude der Wohnbau jenseits der B88, sprich Richtung Reinstädt und Orlamünde, nicht mehr zur Stadt Kahla gehören???? Sich mit Sanierungen im Stadtgebiet zu brüsten und andere Häuser, die noch bewohnt sind, verkommen zu lassen ist eine Schande!

Admin:
Der Stadt Kahla gehören die Gebäude nicht.
Wenn dann der Wohnbaugesellschaft Kahla mbH oder der Kahlaer Wohnungsgenossenschaft eG.
Sollten doch Mängel sein bitte ich Sie die oben genannten entsprechenden direkt zu zu kontaktieren denn diese sind hier zuständig.

Das alles perfekt ist behaupte ich auch nicht. Im Jahre 2011 hat die Wohnbau aber auch außerhalb des Stadtzentrums deutliche Renovierungen vorgenommen.
Nur ein Beispiel ist die Renovierung des Neubaublocks in der Rollestraße.
Untätigkeit kann man also nicht vorwerfen.
Auch an den umfangreichen Planungen sieht man das sich etwas in unserer Stadt tut.
Ein Anfang ist gemacht...wir arbeiten daran.
17-11-2011 17:30
Oli ( http://zeitein.wordpress.com/ )
Auf Aktuelles kommen immer öfter gute Nachrichten :-)
05-11-2011 14:09
Bernd L. ( Kahla )
In Saalfeld werden vergammelnde Immobilien öffentlich an den Pranger gestellt, sofern sie nicht im Besitz der Kommune sind.
http://www.saalfeld.de/www/saalfeld/aktuelles/news/details.htm?recordid=1336F393BB5
Das wäre auch eine sehr gute Idee für Kahla ...
... nur sind in Kahla die Schrottimmobilien meistens im Besitz der Stadt bzw. deren eigenen Wohnbaugesellschaft. Es ist eine Schande, wenn man durch Kahla läuft oder fährt.

Admin:
Ihre Aussage betreffs der Stadt Kahla und der Wohnbaugesellschaft Kahla ist übrigens nicht korrekt.

Die Stadt Kahla besitzt neben dem Rathaus, Museum und Rosengarten sowie Sportplatz nahezu keine weiteren Immobilien. Diese sind alle in gepflegtem und guten bis sehr guten Zustand.

Hier eine Übersicht:
grün - von der Wohnbaugesellschaft Kahla bereits komplett Sanierte, bzw. aktuell im Bau befindliche, bzw. demnächst geplante Sanierungen von Immobilien
gelb - von der Wohnbaugesellschaft Kahla, gepflegte Immobilien
blau - Eigentum der Stadt Kahla
rot - Sanierungsbedürftig - Wohnbaugesellschaft
alle anderen Häuser - sind Privat
Grün - Wohnbau Saniert oder in Umsetzung bis 2013, Blau - Stadt Kahla, Rot - Sanierungsbedürftig Wohnbau, Gelb - Wohnbau im guten bis sehr gutem Zustand
Auch alle weiteren Objekte der Wohnbaugesellschaft Kahla außerhalb dieser Karte abgesehen von der Rollestraße 29 sind ebenso in guten bis sehr guten und gepflegten Zustand.
20-10-2011 13:42
Gast
Hallo. Mich würde interessieren, ob es die historischen Ausführungen aus den "Kahlaer Nachrichten" auch als Buch gibt. Ich finde es sehr interessant, diese alten Geschichten und Bilder zu sehen und zu lesen und hätte gern mehr davon!

Admin:
Aktuell gibt es leider keine Bücher. Eine Einsicht wäre im Archiv in Kahla möglich.
Weiterhin besteht die Möglichkeit gegen eine Gebühr ältere Ausgaben über den Verlag: http://www.wittich-langewiesen.de zu beziehen.
10-10-2011 15:20
Ein Kahlscher
Endlich mal was Positives. Die WEB-Präsentation finde ich auch gut.
Weiter so Herr Schröder.
Und Kahla ist und liegt wunderschön im Saaletal und ist jederzeit einen Besuch wert.
30-09-2011 14:59
Michael ( Berlin ) michael <dot> ritter <dot> berlin <at> web <dot> de
als echter Löbschützer schaue ich des öfteren hier rein, um zu sehen, was sich in Kahla alles so tut.
Die neu gestaltete Internetplattform gefällt mir super gut und ich wünsche euch weiterhin solch ein glückliches Händchen in allen Kahlaer Belangen wie bei dieser Website.
30-09-2011 02:37
Schätzle ( Stuttgart )
Hallo Kahla! Gerne würde ich mal wieder zu dir kommen. Jedoch die Einträge hier im Gästebuch haben mich etwas erschreckt. Ich wollte gerne meiner Frau und meiner kleinen Tochter meine Heimat zeigen. Schaut es denn wirklich immer noch so aus?

Admin:
Kahla ist aktuell in einer größeren Veränderungsphase, es wird aktuell viel gebaut und renoviert.
Zu nennen wären da zum Beispiel:


- die Renovierung des Integrativer Kindergarten "Tranquilla Trampeltreu".
- die Renovierung der Kindertagesstätte "Geschwister Scholl".
- die Renovierung der Grundschule „Friedensschule“ Kahla.
- die Renovierung des Förderzentrum "Siegfried Schaffner".
- die Renovierung des Neubaublocks an der Rollestraße.

- der Neubau der Turnhalle an der Regelschule "Johann-Wilhelm Heimbürge".
- der Neubau des Einkaufszentrums am Ölwiesenweg.
- die Renovierung der Stadtkirche.
- aktuell entstehen mehrere Neubauten im Gewerbegebiet „im Camisch“.
- auch beginnt aktuell der Abriss der alten Gebäude an der Jenaischen Straße, die bereits im Gästebuch bemängelt wurden. Hier wird dann im nächsten Jahr ein kompletter Neubau entstehen.
- weiterhin wird aktuell das alte Amtsgericht am Markt renoviert. Nebenan wird dann ein neues Wohnhaus mit 17 barrierefreien Wohnungen entstehen.
- ebenso in Planung ist die Renovierung des Gebäudes „Stern“ das übrigens korrekt  „Zum goldenen Stern“ heißt.

Auch in der nahen Umgebung wird aktuell viel gebaut. Zum Beispiel renoviert die "Stiftung der Leuchtenburg" die Leuchtenburg.
Nicht aufgelistet sind hier die zahlreichen privaten Neubauten und Renovierungen.
Auch ist diese Liste nicht abschließend.

Einen aktuellen Eindruck von Kahla erhalten Sie bei den neuen Panoramen und Fotos der Stadt Kahla.
Ein Besuch lohnt immer denn es gibt viele Veränderungen zu entdecken.
15-09-2011 19:14
Lukas ( Kahla ) lukas <dot> fritzsch <at> uni-jena <dot> de
Ich hab mal eine Frage: Habt ihr keine anderen Sorgen, als dass irgendwelche Gebäude in Kahla renovierungsbedürftig sind bzw. abgerissen gehören? Die Stadt ist ja an sich ganz schön, aber dass sich hier beinahe überall die Neonazis tummeln, sich mit braunen Sprüchen schmücken und die Wände vollschmieren, geht nach meinem rechtsstaatlichen Empfinden wirklich zu weit. Jena ist nicht weit, das ist eine Stadt, die - abgesehen von den Burschenschaften - den Rechten die Stirn bietet. Wieso auch nicht hier, wieso wird hier sowas scheinbar einfach hingenommen? Wollt ihr wirklich so leben oder scheint euch das egal zu sein?

Admin:
Egal finde ich es nicht. Es gab dieses Jahr auch schon eine Säuberungsaktion.
Allerdings könnten auch die Nazigegner statt über all Sprüche wie "Anti-Nazi" zu sprühen lieber mal eine Säuberungsaktion starten. Wie wäre es mal mit Aufkleber entfernen?
Neue "gegen Sprüche" stacheln nur noch mehr an.
Meiner Meinung nach ist nur schnelles Reinigen von Flächen, die häufig besprüht werden sinnvoll, um die Hoheit über die Fläche zu zeigen und den Anreiz zu nehmen. Der wesentliche Anreiz des Sprayers, seine Arbeit im öffentlichen Raum sichtbar zu zeigen, wird so zunichte gemacht. Problematisch dabei ist aber das die Graffiti oft auf privaten Eigentum angebracht werden.
Anzumerken ist das dieses verunstalten als Sachbeschädigung gemäß §303StGB und §304 StGB strafrechtlich verfolgt werden kann. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Wenn Sie der Stadt Kahla etwas mitteilen möchten, können Sie auch gern unsere anderen Kontaktmöglichkeiten nutzen.

Das Gästebuch wurde umkonfiguriert. Ihre Einträge werden erst nach einer Prüfung freigeschaltet.
Bitte bedenken Sie vor dem posten von Nachrichten das Ihre IP-Adresse mit geloggt wird.